Vorträge & Lehre

Lehre

Fakultät für Rehabiliationswissenschaften, TU Dortmund:

  • SoSe 2018: Seminar „Get Online Week Dortmund – eine Kampagne zur Stärkung der digitalen Teilhabe in Dortmund“
  • SoSe 2018: Toolbox „Auswertung qualitativer Daten“
  • SoSe 2018: Toolbox „Präsentationstraining für Rehabilitationspädagogen/innen“
  • SoSe 2018: Toolbox „Moderationstraining für Rehabilitationspädagogen/innen“
  • SoSe 2018: Toolbox „professionelle Dokumentenverwaltung und elektronische Kommunikation für Rehabilitationspädagogen/innen“
  • WiSe 2017/18: Fundamentum „Teilhabe durch Komunikation und Medien“
  • WiSe 2017/18: Seminar „Get Online Week Dortmund – eine Kampagne zur Stärkung der digitalen Teilhabe in Dortmund“
  • WiSe 2017/18: Toolbox „Auswertung qualitativer Daten“
  • SoSe 2017: Toolbox „Auswertung qualitativer Daten“
  • SoSe 2017: Toolbox „Präsentationstraining für Rehabilitationspädagogen/innen“
  • SoSe 2017: Toolbox „Moderationstraining für Rehabilitationspädagogen/innen“
  • SoSe 2017: Seminar „Get Online Week Dortmund – eine Kampagne zur Stärkung der digitalen Teilhabe in Dortmund“
  • WiSe 2016/17: Fundamentum „Medien und Behinderung“
  • WiSe 2016/17: Seminar „Get Online Week Dortmund – eine Kampagne zur Stärkung der digitalen Teilhabe in Dortmund“
  • WiSe 2016/17: Toolbox „professionelle Dokumentenverwaltung und elektronische Kommunikation für Rehabilitationspädagogen/innen“
  • SoSe 2016: Toolbox „Auswertung qualitativer Daten“
  • SoSe 2016: Toolbox „Präsentations- und Moderationstraining für Rehabilitationspädagogen/innen“
  • SoSe 2016: Seminar „Get Online Week Dortmund – eine Kampagne zur Stärkung der digitalen Teilhabe in Dortmund“
  • WiSe 15/16: Seminar „Get Online Week Dortmund – eine Kampagne zur Stärkung der digitalen Teilhabe in Dortmund“
  • WiSe 15/16: Fundamentum „Medien und Behinderung“
  • SoSe 2015: Toolbox „Auswertung qualitativer Daten“
  • SoSe 2015: Toolbox „Präsentations- und Moderationstraining für Rehabilitationspädagogen/innen“
  • SoSe 2015: Seminar „Get Online Week Dortmund – eine Kampagne zur Stärkung der digitalen Teilhabe in Dortmund“
  • WS 2014/15: Fundamentum „Behinderung und Medien“.
  • WS 2014/15: Projektstudium „Vorbereitung der ‚Get Online Week Dortmund 2015’“.
  • SoSe2014: Toolbox „Auswertung qualitativer Daten“.
  • SoSe2014: Toolbox „Präsentations- und Moderationstraining“.
  • WS 2013/14: Seminar „Unterstützung zur Teilhabe an der ‚digitalen Gesellschaft‘. Interneterfahrungsorte in Dortmund“.
  • SoSe 2013: Seminar „Bildungsberichterstattung: Ein Rollenspiel zu den Zielen und Nutzungsweisen von Bildungsmonitorings“. Zusammen mit Christoph Kaletka.
  • SoSe 2013: Seminar „Lernort Telecenter. Ein neuer integrationspolitischer Ansatz zur Bekämpfung der ‚digitalen Kluft‘.“ Zusammen mit Christoph Kaletka.

Institut für Journalistik der Technischen Universität Dortmund:

  • 2011: Seminar „Wie verändern soziale Medien das journalistische Rollenbild?
  • 2011: Seminar „Web 2.0 als Herausforderung für den Journalismus“
  • 2010: Seminar: „Neue Arbeitsbedingungen und –formen für Journalisten/innen durch Social Media“
  • 2009: Seminar „‚Berufsfeld Multimedia‘: Übersicht über Berufs- und Tätigkeitsfelder für Journalisten/innen in Multimedia-Berufen“

Fachhochschule des Mittelstands (FHM), Bielefeld:

  • 2008: Vorlesung„Journalistische Darstellungsformen“. Fortsetzung der Einführungsveranstaltung für Erstsemester.
  • 2007: Vorlesung „Journalistische Darstellungsformen“. Einführungsveranstaltung für Erstsemester

Institut für Journalistik, Hochschule für Musik und Theater Hannover:

  • 2007: Seminar „Kommunikatorforschung“
  • 2007: Seminar „Web 2.0 als Medium“
  • 2006: Seminar „Content Management Systeme“
  • 2006: Seminar „Berufsfeld Multimedia“
  • 2005: Seminar „Berufsfeld Multimedia“
  • 2004: Seminar „Multimedia-Produktion. Drehbuchschreiben für Multimedia“
  • 2004: Seminar „Berufsfeld Multimedia“
  • 2003: Seminar „Multimedia-Produktion. Die Konzeptionierung, Gestaltung und Publikation von multimedialen Präsentationen, Homepages und Lerneinheiten“

Training

  • 2007-2009 Management-Trainer für „Soft-Skills“ im Auftrag von Ernst&Young Europe
  • 1997-2002: Dozent an der Familienbildungsstätte Dortmund und der VHS Dortmund. Themen: EDV und Software

Vorträge

  • 30.11.2018: Key Note „Digitale Inklusion möglich machen – die Rolle der Fachkräfte“ im Bildungshaus Lichtenburg, I-39010 Nals, Italien.
  • 28.11.2018: Key Note „Herausforderungen der Digitalisierung für die Wohlfahrt“ bei der Herbst-Gesamtkonferenz der Ev. Freiwilligendienste, Rotheburg ob der Tauber.
  • 27.11.2018: Key Note „Im Netz sind alle gleich? Teilhabe in einer digitalen Gesellschaft“ bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Köln.
  • 09.11.2018: Key Note „Soziale Innovation im Kontext von Teilhabe und Inklusion“ bei der Katholischen Hochschule Münster, „Transfernetzwerk Soziale Innovation. Münster“, Münster.
  • 08.11.2018: Vortrag „Digitale Inklusion möglich machen – die Rolle der Fachkräfte“ bei IN VIA Akademie, Paderborn.
  • 07.11.2018: Vortrag „Stärkenorientierte Nutzungspfade zum 3D-Druck“ bei der Hochschule Ruhr West, Bottrop.
  • 30.10.2018: Vortrag „Zu neuen Technologien Stellung beziehen. Wie kann pädagogische Praxis Technologien beobachten und auf Chancen und Risiken für ihre Zielgruppe untersuchen?“ bei Bethel.regional.
  • 18.10.2018: Vortrag „How to foster entrepreneurial skills in schools“ bei All Digital Europe, Brüssel.
  • 27.09.2018: Vortrag „Digitalisierung der Jugendsozialarbeit“ beim LVR-Landesjugendamt Rheinland, Fachberatung Jugendförderung.
  • 17.09.2018: Vortrag bei der Podiumsdiskussion zum Thema „Digitalisierung im Programm ‚BIWAQ‘“ beim Bundesministerium des Inneren, Programm BIWAQ.
  • 03.09.2018: Vortrag „Chancen und Risiken der Digitalisierung für Teilhabe“ bei der Konferenz „Inklusion: Wege in
    Gute Arbeit – eine europäische Konferenz“, der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, Berlin. Tagungsdokumentation Online.
  • 06.07.2018: Vortrag „Soziale Arbeit digital“ bei Bethel.regional Freiwilligenagentur.
  • 05.06.2018: Vortrag „Digitale Inklusion in Dortmund umsetzen“ bei der AWO Dortmund.
  • 16.05.2018: Vortrag „Herausforderungen der Digitalisierung für die Wohlfahrt“ bei der von Bodelschwingsche Stiftung Bethel. Freiwilligenagentur bethel.regional.
  • 7.5.2018: Vortrag „Digitale Teilhabe – wie können alle Menschen die digitale Gesellschaft mitgestalten?“ beim Monatstreffen der Gesellschaft für Informatik, Regionalgruppe Dortmund.
  • 27.4.2018: Key note „Digitalisierung und Teilhabe. Chancen und Risiken für die Jugendsozialarbeit“ bei der Tagung „Digitalisierung und Jugendsozialarbeit – Auswirkungen, Handlungsmöglichkeiten, Risiken und Chancen“ des LVR-Landesjugendamt Rheinland, Fachberatung Jugendförderung. Köln.
  • 20.4.2018: Key note „Digitale Teilhabe. Erfahrungen und Potenziale der kommunalen Praxis“ bei der Inklusionskonferenz der Stadt Erlangen. Online: https://www.erlangen.de/desktopdefault.aspx/tabid-1836/4088_read-34763/
  • 19.4.2018: Vortrag „Digitalisierung tut not – aber nicht überall und nicht für jeden“ im Seniorenbeirat der Stadt Dortmund
  • 12.4.2018: Vortrag „Digitalisierung der Wohlfahrt. Ansätze aus Dortmund“ in der Arbeitsgemeinschaft der Träger der freien Wohlfahrt in Dortmund
  • 28.2.2018: Vortrag zum Thema „Digitale Welt – Neue Möglichkeiten der Teilhabe“ bei der Tagung „Kommunen werden inklusiv“ der Aktion Mensch.
  • 9.12.2017: Vortrag „Der erste inklusionsorientierte MakerSpace in Dortmund stellt sich vor“ beim „BarCamp Inclusion“ der Bundesorthopädie-Fachschule. Dortmund.
  • 2.12.2017: Vortrag „Maker Spaces für Menschen mit Behinderung“ beim Landesverbandes für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung NRW e.V.
  • 30.11.2017: Vortrag „Grundsatzfragen zur Digitalisierung in der Wohlfahrtspflege und Sozialwirtschaft“, Fachtagung „Digitalisierung in der Wohlfahrtspflege“, LIGA der Freien Wohlfahrtspflege im Land Sachsen-Anhalt e.V., Magdeburg.
  • 28.11.2017: Vortrag „Bildung und Zugänge: Chancen einer digitalen
    Welt für benachteiligte junge Menschen“ beim Kongress „Digitalisierung – Das Morgen hat begonnen. Sozialer Zusammenhalt in einer digitalen Lebenswelt“, evangelische Akademie Bad Boll.
  • 23.11.2017: Vortrag „Platform for inclusion, entrepreneurship and ICT skills“ bei der „Conference on inclusion, entrepreneurship and ICT skills“, European Schoolnet, Brüssel.
  • 4.10.2017. Vortrag „“How to engage youth in digital inclusion”, „All Digital Summit 2017“, Barcelona.
  • 28.9.2017: Vortrag „Digitale Teilhabe. Erfahrungen und Potenziale der kommunalen Praxis“, bei der Tagung „„Eltern und Jugendliche digital erreichen: Potenziale neuer Angebote und Herausforderungen für die kommunale Praxis“, Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V., Berlin.
  • 12.7.2017: Vortrag „Chancen und Risiken der Digitalisierung für Teilhabe“ beim Expertenworkshop zum Thema „Digitalisierung in der Jugendsozialarbeit, Paritätischer Gesamtverband“, Paritätischer Gesamtverband, Berlin.
  • 28.6.2017: Vortrag „Digitale Teilhabe in der Stadtgesellschaft“ bei der pädagogischen Fachkonferenz der VHS Dortmund.
  • 10.6.2017: Vortrag „Press here to print a social innovation”: Soziale Innovationen der Maker-Bewegung“ bei der XIX. Tagung für angewandte Sozialwissenschaften des Berufsverband deutscher Soziologinnen und Soziologen e.V. (zusammen mit Marthe Zirngiebl und Janosch Sbeih).
  • 10.6.2017: Vortrag „Eine europäische Online-Plattform als Wegbereiter (digitaler) sozialer Innovationen? Das EU-Projekt I-LINC stellt sich vor“ bei der XIX. Tagung für angewandte Sozialwissenschaften des Berufsverband deutscher Soziologinnen und Soziologen e.V. (zusammen mit Matthias Cuypers und jens Maylandt).
  • 1.6.2017: Vortrag „„Get Online Week“ – eine Woche zur Stärkung digitaler Teilhabe“ beim Dortmunder Fachtag der Medienkompetenz 3.i.
  • 27.3.2017: Vortrag „I-LINC: linking stakeholders in inclusion, ICT learning and employability, DG Connect Workshop, Europäische Kommission, DG Connect, Luxemburg.
  • 25.3.2017: Workshop-Moderation „Wo steht die Maker-Bewegung in 5 Jahren?“, Maker Faire Ruhr, zusammen mit Marthe Zirngiebl und Janosch Sbeih.
  • 2.3.2017: Vortrag „Digitalisierung im Spannungsfeld von Teilhabe und Ausgrenzung für die Nutzer/innen“ zum Workshop Workshop „Digitalisierung in der Freien Wohlfahrtspflege – eine aktuelle Vermessung“ der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW), Berlin.
  • 1.12.2016: Vortrag „Platforms for stakeholders in education, youth employability and inclusion – how can they improve?, Online Educa, Berlin.
  • 7.10.2016: Vortrag „The I-LINC platform“, Telecentre Europe Annual Conference, Gent.
  • 15.9.2016: Vortrag zum Thema „maker spaces“ beim „innovative citizen festival, Dortmund: http://www.innovative-citizen.de/
  • 14.7.2016: Session Moderation „Technology for Inclusion and Participation“ bei der ICCHP, Linz: http://www.icchp.org/
  • 15.6.2016: Vortrag „Interneterfahrungsorte. Forschungen & Ergebnisse aus der Praxis“ beim Expertenworkshop Digitale Spaltung des Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung.
  • 26.11.2015: Aufzeichnung meines Vortrages in der „Werkstatt SpeedLab digitale Inklusion“ der Bundeszentrale für politische Bildung: https://www.bpb.de/lernen/digitale-bildung/werkstatt/217272/digitale-inklusion-digitale-exklusion-teilhabe-in-einer-digitalen-gesellschaft
    hier muss ich noch nachtragen...
  • 26.9.2014: Vortrag bei der Konferenz „Education: After the summer…the harvest“, teachers conference at Gloucestershire College, Cheltenham, UK. Mein Thema: „Social Media (and Shakespeare) in the Classroom. Why do they matter? And how?“
  • 3.9.2014: Wissenschaftlicher Festvortrag zur Wiedereröffnung des Berufsinformationszentrums (BIZ) der Agentur für Areibt Dortmund: „Regionale Angebote zur Berufsorientierung auf dem Prüfstand. Perspektivenwechsel vom Anbieter zum Nachfrager. Ein Phasenmodell“.
  • 9.7.2014: „Empowerment by Digital Media for People with Disabilities – three dimensions of support” zur „International Conference on Computers Helping People with Special Needs“ (ICCHP) an der Université Paris nachgegangen. Zusammen mit Christian Bühler. Zur Aufzeichnung: http://www.icchp.org/ShowVideo?submissionID=357 (ab Minute 10:30)
  • 2.5.2014: Zusammen mit Stuart Mitchell habe ich das L2T Curriculum auf der Konferenz “Bristol Ideas in Mobile Learning” vorgestellt. Die Konferenz wurde von der Designing for Digital Learners (D4DL) Research Group organisiert. Ein abstract des Vortrages sowie die Powerpoint-Präsentation finden sich auf der Tagungsseite.
  • 28.4.2014: In einer Online-Vorlesung für das European Schoolnet – einem Zusammenschluss der Schulministerien der EU-Länder – habe ich über soziale Medien im Schulunterricht gesprochen. Darin: Warum soziale Medien in den Lehrplan gehören und welche Kompetenzen Schule an Jugendliche vermitteln muss. Und: Beispiele, wie es geht… Das Seminar ist als Video bei youtube zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=HDnFCc_8uJI
  • 14.2.2014: „Fachkräfte- und Ausbildungsmonitoring als Instrumente zur Fachkräftesicherung“, auf der Tagung „Demografischer Wandel und regionale Entwicklungschancen“ der Sparkassenstiftung und des DFG-Forschungskollegs Siegen.
  • 12.12.2013: “Social Media (and Shakespeare) in the Classroom”: Online-Vorlesung in einer Veranstaltungsreihe des “European Schoolnet”. Die Vorlesung ist online verfügbar: http://bit.ly/recordingbpelka
  • 22.-24.10.2013: “Telecentre Europe Summit 2013”: „A new Job profile: E-Facilitator for eInclusion. Functional Hybrids between ICT Teaching and Community Management – results from 4 EU LLP funded development projects Zur Speaker list.
  • 16.10.2013: Vortrag auf einer Veranstaltung der Agentur für Arbeit Hamm. Vortragstitel: „Regionale Angebote zur Berufsorientierung auf dem Prüfstand. Perspektivwechsel vom Anbieter zum Nachfrager“
  • 29.11.2012: Online Educa in Berlin: “Professional Structures for Intergenerational Learning: Learning Spaces and Professional Profiles“. http://eacea-llp-ict.ning.com/video/escouts-at-online-educa-bastian-pelka
  • 2.12.2012: „Towards a higher education system centered on skills. Policy background and systems of practice“, Faculty of Economics and Business Administration (FEAA), Universität Timisoara, Rumänien.
  • 29.11.2012: „Professional Structures for Intergenerational Learning: Learning Spaces and Professional Profiles“. Online Educa. Eine kurze Zusammenfassung im Video.
  • 3.10.2012: “Soziale Medien – verstanden als soziale Innovation. Zur Auswirkung von user generated content auf berufliche Kompetenzanforderungen am Beispiel Journalismus.” 36. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), ad hoc Gruppe “Innovation im 21. Jahrhundert: sozial, reflexiv und verteilt?“. Zum Abstract.
  • 19.9.2012: „eFacilitators: Functional Hybrids between ICT Teaching and Community Management“. European Conference on Educational Reserach (ECER), Cadiz. Zum Proceeding. Zusammen mit Christoph Kaletka.
  • 10.6.2012: „eScouts: Intergenerational learning in blended environments and spaces (ILBES) for social inclusion“. Jahrestagung des European Distance and eLearning Network (EDEN). Unser Paper steht im Book of abstracts der Konferenz. Zusammen mit Christoph Kaletka, Andrea Diaz, Gabriel Rissola, Milvia Rastrelli.
  • 25.5.2012: „Blended Learning Spaces as a Social Innovation for Local Inclusion,
    Integration and Employability“. 7th International Conference on European Integration (EIRP) Zum conference Proceeding.
  • 28.1.2011: „Der Einsatz eines Wiki in der Lehre der Journalistik und Kommunikationswissenschaft“. eLearning Tag der Technischen Universität Dortmund („eLearning TUDO“). Zur Präsentation.
hier fehlen noch ein paar...
  • 25.11.2010: „Einstieg in die Technikfolgenabschätzung des Web 2.0: Konzeption des  Web 2.0 als soziale Innovation“.  NTA4 – Vierte Konferenz des „Netzwerks Technikfolgenabschätzung – Der Systemblick auf Innovation – Technikfolgenabschätzung in der Technikgestaltung.“ Abstract.
    Zur Präsentation.
die letzten Jahre muss ich noch nachtragen...
  • 2007, 15. März: „Prävention im betrieblichen Alltag. Praxis in kleinen und mittleren Unternehmen.“ Veranstaltung des Verbands Druck und Medien NRW.
  • 2005, 21. Oktober: „Kompetenzentwicklung in der Zeitarbeit aus Sicht von Entleihbetrieben.“ Vortrag im Bundesinstitut für Berufsbildung, Bonn. Tagungstitel: „Kompetenzentwicklung in der Zeitarbeit“. Zur Präsentation.
  • 2004, 28.Februar: „Ist die Interaktion mit Software Kommunikation? Unterschiede und Gemeinsamkeiten von menschlichen und künstlichen Interaktionspartnern.“ Workshop der Fachgruppe „Computer vermittelte Kommunikation“ der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) in Dortmund.
  • 2003,1. Mai: „Intelligente Software“ – ein Werkzeug für oder gegen Journalisten? Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) in Hannover. — Dieser Vortrag wurde im Rahmen der DGPuK-Jahrestagung als bester Beitrag eines Nachwuchswissenschaftlers ausgezeichnet. —
  • 2000,31. Mai: „Medienkompetenz als Rhetorik der Informationsgesellschaft“. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) in Wien.
  • 2000, 3. Nov.: „Künstliche Intelligenz im Internet – Der unstillbare Datenhunger einer neuen Technologie“. Tagung „Schutzlos in der Informationsgesellschaft? Netzwerksicherheit als soziales und politisches Problem“ in Kooperation von: Deutsche Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW),Forschungsverbund Datensicherheit NRW,European Center of Excellency for IT-Security (Eurubits),Institut für Politikwissenschaft der Universität Münster

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.