neuer Buchbeitrag: Die Rolle von Internet-Plattformen für Community Building und soziale Innovation

In diesem Beitrag – veröffentlicht im Tagungsband der Jahrestagung 2016 des Berufsverbands Deutscher Soziologinnen und Soziologen – stellen Mathias Cuypers, Jens Maylandt und ich empirische Befunde aus der Untersuchung der Entstehung von „Communities“ auf der Plattform iLinc (www.i-linc.eu) vor. Diese Plattform hat das Ziel, Expertinnen und Experten aus dem Bereichen Lernen, digitale Technologien und Inklusion miteinander in Austausch zu bringen. In unserer Studie sehen wir uns die registrierten Nutzer/innen an: Welchen Sektoren sind sie zuzuordnen? Aus welchen Ländern stammen sie und wer sind ihre Zielgruppen? Wir untersuchen unsere Daten an Hand des „Social Innovation Pentagon“ und klopfen sie auf Bezüge zur sozialen Innovation ab. Hier kaufen.

#

Neuer Buchbeitrag: „Digitale Teilhabe: Aufgaben der Verbände und Einrichtungen der Sozialwirtschaft“

Wie muss die Sozialwirtschaft auf die Herausforderungen digitaler Teilhabe reagieren? Wie lässt sich digitale Exklusion verhindern? Antworten auf diese und viele weitere Fragen schlage ich vor in meinem soeben erschienenen Beitrag „Digitale Teilhabe: Aufgaben der Verbände und Einrichtungen der Sozialwirtschaft“ im Sammelband „Digitaler Wandel in der Sozialwirtschaft“, herausgegeben von Helmut Kreidenweis, erschienen bei Nomos. Hier bestellen: http://www.nomos-shop.de/Kreidenweis-Digitaler-Wandel-Sozialwirtschaft/productview.aspx?product=30116

Vortrag bei der Tagung „Kommunen werden inklusiv“ der Aktion Mensch

Auf der Tagung „Kommunen werden inklusiv“ der Aktion Mensch durfte ich einen Vortrag zum Thema „Digitale Welt – Neue Möglichkeiten der Teilhabe“ halten. Das erste mal, dass mein Vortrag nicht nur in Gebärden und Schrift übersetzt wurde, sondern auch per „Graphic Recording“. Hier das phantastische Ergebnis: 30 Minuten wissenschaftlicher Vortrag in einem einzigen Bild. Respekt!

Danke für die Fotos an Benjamin Freese.

Vortrag zu inklusivem MakerSpace beim HelpCamp

Am 9.12. war das Projekt Selfmade beim „HelpCamp“ in der Bundesfachschule für Orthopädie-Technik vertreten. Erfahrt im Stream, worüber wir mit den Teilnehmernden diskutiert haben.

Posted by HelpCamps on Samstag, 9. Dezember 2017

Mehr über HelpCamps erfahrt ihr hier.

 

Auszeichnung im Wettbewerb „Light Cares“

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat zehn innovative Projekte, die die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen durch „photonische Verfahren“ (z.B. 3D-Drucker) unterstützen, ausgezeichnet. Der Parlamentarische Staatssekretär Stefan Müller überreichte JunProf. Ingo Bosse von der Fakultät für Rehabilitationswissenschaften und Dr. Bastian Pelka von der Sozialforschungsstelle ihre Urkunden. Sie erhalten eine Förderung von 100.000 EUR zur Umsetzung ihres Projektes „SELFMADE – Selbstbestimmte Kommunikation durch inklusive Maker Spaces“. Dabei wollen sie einen inklusiven Maker-Space im Dortmunder „Büro für unterstützte Kommunikation“ einrichten und eine Checkliste zur Überprüfung von Barrieren in Maker-Spaces entwickeln. Beide sind Mitglieder des Forschungsclusers „Technology for Inclusion and Participation (TIP)“

VDI MakeLight im FabLab Berlin. Besuch PSts Müller am 24. August 2016. Fotografie: www.franknuernberger.de. Tel. 0172.101 3456

VDI MakeLight im FabLab Berlin. Besuch PSts Müller am 24. August 2016. Fotografie: www.franknuernberger.de. Tel. 0172.101 3456

VDI MakeLight im FabLab Berlin. Besuch PSts Müller am 24. August 2016. Fotografie: www.franknuernberger.de. Tel. 0172.101 3456

VDI MakeLight im FabLab Berlin. Besuch PSts Müller am 24. August 2016. Fotografie: www.franknuernberger.de. Tel. 0172.101 3456

Fotozeilen:

Dr. Bastian Pelka (links) und JunProf Ingo Bosse (rechts) erhalten die Auszeichnungen von Staatssekretär Stefan Müller. Foto: „VDI Technologiezentrum GmbH, Foto: Frank Nürnberger“

Alle Gewinner des Wettbewerbes erhalten je 100.000 EUR für die Umsetzung von Projekten. Foto: „VDI Technologiezentrum GmbH, Foto: Frank Nürnberger“

Weitere Informationen:

https://www.bmbf.de/de/light-cares-wettbewerb-zehn-projekte-ausgezeichnet-3269.html

http://www.photonikforschung.de/light-cares-wettbewerb-zehn-projekte-ausgezeichnet/

 

Neuer Beitrag beleuchtet die Rolle von eFacilitatoren für digitale Inklusion

Digital exclusion is an increasingly pressing challenge of the knowledge society. Telecentres accept the challenge by providing internet access and raising the competences of the digitally excluded in local communities. This paper reflects the role of e-facilitators, the persons who work in telecentres, and the diverse set of qualifications they need in order to do their job well. For this group, which is rapidly growing in number, a curriculum has been developed, tested and made available for free. Finally, opportunities to integrate education for mediating digital skills in existing professional profiles are being discussed.

Reference: Christoph Kaletka, Bastian Pelka, Gerhard Seiler, Nenja Wolbers (2015): A Pilot for a new Professional Profile: “e-facilitator” for Digital Inclusion – Closing the Gap in Professional Education for Digital Competences. In: Michael Gessler & Larissa Freund (Eds.): Crossing Boundaries in Vocational Education and Training: Innovative Concepts for the 21st Century. Conference Proceedings: 173-181.

Download: http://vetnetsite.org/2015/10/31/conference-proceeding/

DOI 10.13140RG.2 cheap antabuse 500 mg.1.2120.3928

Beitrag auf Lehrerkonferenz in Liverpool

Stuart Mitchell (Birgmingham University) hat einen mit mir verfassten Beitrag aus dem Projekt „Learn to teach by social web“ („L2T“) einem Fachpublikum vorgestellt. Bei der Konferenz “Teacher Education for Equity and Sustainability” am 7. Juli diskutierte Mitchell in Liverpool unseren Aufsatz  “Mind the (digital) gap! Exploiting the educational potential that social media offers teachers in bridging their learners’ skills and knowledge in creating a just and sustainable world.” Der Beitrag wird im Herbst in den Conference Proceedings veröffentlicht. Zur Konferenzseite.

Preis „Mobil ins Netz!“

Zusammen mit meinen Studierenden des „Projektstudiums“ der Rehabilitationspädagogik habe ich den Preis „Mobil ins Netz!“ von Telefonica Deutschland und der Stiftung digitale Chancen verliehen bekommen.

Tablet PCs für Seniorinnen und Senioren

Tablet PCs für Seniorinnen und Senioren

Tablet PCs für Seniorinnen und Senioren

Tablet PCs für Seniorinnen und Senioren

Tablet PCs für Seniorinnen und Senioren

Tablet PCs für Seniorinnen und Senioren

Der Preis zeichnet den Einsatz von Tablets in der Vermittlung von Medienkompetenz an Senioren aus und wurde im Rahmen eines Festaktes in Berlin von Brigitte Zypris (früher: Bundesministerin Justiz, heute: parlm- Staatssekretärin BMI) überreicht. Und dann war noch die Queen in Berlin, aber die hat eine Teilnahme zeitlich nicht einrichten können… 😉

Get Online Week erreicht 100.000 Menschen

Die „Get Online Week“ hat dieses Jahr über 100.000 Menschen direkt erreicht und Millionen Europäer/innen medial auf das Thema digitale Inklusion hingewiesen.

http://www.getonlineweek.eu/final-gow-2015-report-over-750…/

Wir haben mit der „Get Online Week Dortmund“ und der Stiftung Digitale Chancen in Deutschland einen Teil beigetragen (S. 13/14) generic antabuse australia.